Das Montessori-Kinderhaus Meitingen bot auch dieses Jahr für dessen Vorschulkinder einen Selbstbehauptungskurs an.

Anna-Lena Zech und Jelena Büchner, Fachkräfte von Wildwasser Augsburg e.V. – Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt, führten die Kurse durch.

Im Vorfeld dazu wurden die Eltern im Rahmen eines Elternabends über die Inhalte, Methoden und Ziele informiert. Denn: Kein Kind kann sich alleine vor sexualisierter Gewalt schützen! Eltern und andere Bezugspersonen sind für den Schutz der Kinder verantwortlich und können Voraussetzungen geben, dass Kinder stark und selbstbewusst werden können. Darüber hinaus konnten die Eltern in verschiedene Bücher zum Thema NEIN-Sagen oder Aufklärung reinschnuppern. Durch verschiedene Übungen und Spiele trainierten die Kinder u.a. wie sie mit alltäglichen Ärgersituationen umgehen können und probten verschiedene Hilfestrategien. Die Kinder lernten laut und deutlich NEIN zu sagen und Wissen über die Selbstbestimmungsrechte. Sexualisierte Gewalt findet in der Regel unter dem Deckmantel eines Geheimnisses statt, und deshalb setzten sich die Mädchen und Jungen mit guten und schlechten Geheimnissen auseinander und erfuhren, wie sie mit dem ein oder anderen umgehen können. Altersgerecht und mit viel Spaß und guter Laune bereiteten sich die Kinder so auf den nächsten großen Lebensschritt Schule vor.

Weitere Informationen zum Kurs oder zum Thema „Sexualisierte Gewalt“ gibt’s bei Wildwasser Augsburg e.V. Tel.: 0821/15 44 44 oder www.wildwasser-augsburg.de.