Am 26.6. hat bei strahlendem Sonnenschein und rekordverdächtigen Sommertemperaturen das alljährliche Sportfest stattgefunden.

Diesmal haben sich sehr viele SeniorInnen eingefunden, die mit den Kindern zusammen einen Vormittag mit Spiel und Sport verbringen wollten, bei dem sich jeder nach seinen Möglichkeiten und Fähigkeiten ausprobieren und der jeweils anderen Generation begegnen konnte. Die Kinder ihrerseits gingen mit sehr großer Offenheit und Zugewandtheit unbefangen auf die SeniorInnen zu. Man warf sich gegenseitig Bälle zu und versuchte, diese zu fangen; andere versuchten, kleine Ringe in einen großen Ring zu werfen, der von Helfern gehalten werden musste. Man konnte sich im Dosenwerfen üben oder das Tücherschnappen ausprobieren, wobei Tücher, die auf einer Leine hingen, mit Strecken oder Springen von der Schnur geholt werden mussten.

Außerdem gab es einen kleinen Wasserparcour, bei dem ein nasser Schwamm durch einen Slalom, über eine Wippe und Trittsteine gebracht werden musste, um ihn am Ende auszuwringen und möglichst viel Wasser in den Eimer zu bringen – schließlich brauchte man bei diesen Temperaturen ja auch eine ordentliche Abkühlung.

Zum Abschluss gab es dann Wassermelone und „Freundschaftsgummibärle“; Gummibärchen, die paarweise zusammenhingen und die sich je zwei Kinder teilen konnten, und last but not least die Siegerehrung mit Urkunden und Medaillen.