Fragen und Antworten

Wie melde ich mein Kind an?

Sie können Ihr Kind anmelden, indem sie das Formular zur Voranmeldung ausfüllen und im Kinderhaus abgeben. Ausführlichere Informationen und das Formular zum downloaden finden Sie hier… 

Welche Zeiten kann ich buchen?

Im Kinderhäuschen (Kinderkrippe) ist die Buchung von 3 bis 5 Tagen pro Woche möglich. Im Kinderhaus (Kindergarten) sind alle Kinder für 5 Tage pro Woche angemeldet.

Die tägliche Kernzeit beginnt um 8:30 Uhr und endet um 12:30 Uhr. Die tägliche Mindestbuchungszeit beträgt 5 Stunden. Sie können zwischen 7.30 und 15.00 Uhr Ihre favorisierte Zeit buchen.

Eine individuelle flexible Buchungszeit z.B. auch angepasst an einen regelmäßigen Schichtplan ist möglich.

Die Preise für Ihre gewünschte Buchungszeit finden Sie hier…

In welchem Umfang ist Elternengagement einzubringen?

Im Kinderhäuschen und im Kinderhaus ist jede Familie aufgefordert, mindestens 30 Stunden pro Jahr für das Montessorihaus zu leisten (Bei unterjährigem Einstieg sind es 2,5 Stunden pro gebuchtem Monat). Dies können sie in einem der Arbeitskreise (Instandhaltung, Spielmaterial, Garten, Öffentlichkeitsarbeit, Generationenhaus, Putzen) tun. Darüber hinaus sind auch über das Jahr Aktionen und Feste vorzubereiten, bei denen das Engagement der Eltern gefragt ist.

Welche Einrichtung beliefert das Mittagessen?

Das Mittagessen beziehen wir über die Küche des Johannesheimes. Das Mittagessen ist sehr schmackhaft und reichlich.

Können die Kinder am Vormittag essen und trinken?

Jeden Vormittag findet eine Brotzeit statt, bei der die Kinder ihre mitgebrachte gesunde Mahlzeit verzehren können. Während des ganzen Vormittags können die Kinder nach Bedarf trinken. Dabei steht für Kinderhäuschen und Kindergarten selbst gepresster Apfelsaft, der von den Eltern im Herbst in der Safterei als Jahresvorrat hergestellt wurde, zur Verfügung.

Einmal wöchentlich wird im Kindergarten zusammen gekocht. Im Kinderhäuschen findet einmal pro Woche eine gemeinsame Brotzeit statt, die mit den Kindern gemeinsam vorbereitet wird.

Welche Gemeinden gehören zum Einzugsgebiet des Kinderhauses?

Das Einzugsgebiet erstreckt sich von Nordendorf, Ellgau, Ehingen, Allmannshofen, Aindling, Baar, Westendorf, Biberbach, Langweid, Thierhaupten, Münster/Lech, bis Rain/Lech und allen dazwischenliegenden Ortschaften.

Können Kinder mit besonderem Förderbedarf (I-Kinder) aufgenommen werden?

Unser Haus hat die Erlaubnis, bis zu drei I-Kinder im Rahmen einer Einzelintegration aufzunehmen. Förderangebote, z. Bsp. durch eine Heilpädagogin mit Montessori-Diplom oder auch Logopädie, können nach individueller Absprache im Haus wahrgenommen werden.

Wie finanziert sich das Kinderhaus?

Das Kinderhaus finanziert sich aus den monatlichen Elternbeiträgen, öffentlichen Zuschüssen und Spendengeldern.

Unsere aktuellen Sponsoren und Förderer finden Sie hier…

Wo finde ich weiterführende Materialien zur Montessori-Pädagogik?

Montessori-Lesestoff bei Buch7.de.

Montessori-Spielmaterial im Montessori-Shop.

Welche Montessori-Einrichtungen gibt es noch?

Hier geht es zur Montessori-Schule in Wertingen.

Hier geht es zum Montessori-Landesverband Bayern.

Wo finde ich ausführliche Informationen zum Bayerischen Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz?

… auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit- und Sozialordnung, Familie und Frauen.